Universitätsbibliothek Bielefeld
Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld
English
Startseite > Digitales Publizieren und E-Learning > Stud.IP

Scan-Service für Digitale Semesterapparate

Der Scan-Service für Digitale Semesterapparate wird zum 31. Dezember 2016 eingestellt.
Hintergrund: Ab dem 1. Januar 2017 ändern sich die Regelungen zur Zugänglichmachung von urheberrechtlich geschützten Werken für Lehre und Forschung. Informationen zu den Neuerungen und Hilfestellung erhalten Sie auf der folgenden Seite der Universität:

Aktuelle Informationen zum Urheberrechtsgesetz § 52a und den Auswirkungen für die Universität Bielefeld

Bis Jahresende 2016

Für die Einrichtung digitaler Semesterapparate bieten wir Ihnen noch bis zum Jahresende 2016 einen Scan-Service. Sie stellen eine Liste der gewünschten Dokumente zusammen, wir scannen diese für Sie ein und stellen Ihnen die Dokumente für die Weiterverwendung in einem Lernmanagementsystem der Universität zur Verfügung.

Welche Vorteile bietet ein digitaler Semesterapparat?

Der digitale Semesterapparat - auch als Ergänzung zum "klassischen" Semesterapparat in der Fachbibliothek - ermöglicht es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Lehrveranstaltung, die eingestellten Materialien, wie z.B. Auszüge aus Büchern oder Zeitschriftenaufsätze, jederzeit online zu nutzen.
Die Dokumente werden von uns gescannt und zum Download für Sie bereitgestellt. Anschließend können Sie die Dokumente in ein Lernmanagementsystem Ihrer Wahl (insbesondere BIS-Lernräume, im SoSe 2016 letztmalig auch in Stud.IP) hochladen, soweit dabei die urheberrechtlichen Bestimmungen eingehalten werden. Es muss gewährleistet sein, dass nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung Zugang zu den Dokumenten erhalten.

Welche Dokumente können in den digitalen Semesterapparat eingestellt werden?

Wir digitalisieren für Sie im Rahmen des geltenden Urheberrechts


Merkblatt zum Urheberrecht

Was muss ich tun, damit ein digitaler Semesterapparat angelegt wird?

Eine Liste (in elektron. Form oder Ausdruck) der gewünschten Dokumente oder die zu scannenden Vorlagen geben Sie möglichst 4 Wochen vor Vorlesungsbeginn beim Sachbearbeiter Ihrer Semesterapparate in Ihrer Fachbibliothek ab.
Die Literaturliste sollte nicht mehr als 20 Einträge haben. Wir bitten um möglichst vollständige bibliographische Angaben einschließlich Angabe von Signatur und Mediennummer bei Medien aus dem Bestand der Universitätsbibliothek.
Kopiervorlagen sollten im A4-Format vorliegen.

Für jeden Semesterapparat benötigen wir folgende Angaben:

Weitere Informationen und Ansprechpartner/innen