Kolloquium Wissensinfrastruktur

Aktuelle Themen aus Informationsmanagement und Wissenschaftskommunikation

Die Veranstaltung behandelt semesterübergreifend Trends und Fragen des Informationsmanagements im erweiterten Kontext der Wissenschaftskommunikation in Form eines Kolloquiums. Neben Übersichten zu Neuerungen im Kontext allgemeiner Themen wie Informationsarchitektur, virtuelle Forschungsumgebungen, Suchtechnologie etc. werden Kernmethoden und -technologien, z.B. Data-Mining/Text-Mining, Maschinelles Lernen, Szientometrie/Bibliometrie oder Semantische Datenmodellierung vorgestellt.

In jeder Sitzung wird ein Thema behandelt, zu dem der Bezug zum Aufbau von akademischen Wissensinfrastrukturen hergestellt werden soll. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten. Wer jeweils am Vortag eine Einladung erhalten möchte, kann sich in den E-Mail-Verteiler eintragen.

Information für Vortragende: Zu jedem Thema kann vorab eine Kurzzusammenfassung mit Referenzen (WWW-Links, Literatur) zur Verfügung gestellt werden. Vortragsfolien sollten im Wiki nach dem Vortrag zur Verfügung gestellt werden.

Sommersemester 2017

Wintersemester 2016/17

Sommersemester 2016

Wintersemester 2015/16

Sommersemester 2015

Wintersemester 2014/15

Sommersemester 2014

Wintersemester 2013/14

Sommersemester 2013

Wintersemester 2012/13

Sommersemester 2012

Wintersemester 2011-12

Sommersemester 2011

Im Sommersemester 2011 wird das Kolloquium wieder auf allgemeinere Fragen des wissenschaftlichen Informationsmanagements ausgerichtet, während der letzte Semesterschwerpunkt "Forschungsdatenmanagement" in spezialiserten Aktivitäten (Fokusgruppe und Seminar) konkretisiert und vertieft wird. Dieses Semester werden aktuelle Themen wie "Social Web" und Mobile Endgeräte ebenso behandelt wie allgemeine Aspekte der Entwicklung neuer Services für die Wissenschaft, wie Digitalisierungsservices und Metadatenformate. Zahlreiche Themen für das WS2011-12 sind schon vorgemerkt.

Wintersemester 2010-11 - Schwerpunkt Forschungsdatenmanagement

Forschungsdaten sind in den meisten wissenschaftlichen Disziplinen ein fester Bestandteil des wissenschaftlichen Erkenntnisprozesses. Aktuell rücken an Universitäten verstärkt Fragen eines nachhaltigen Umgangs mit Forschungsdaten in den Vordergrund, die über Informationsinfrastrukturen und darauf aufbauende Dienste für die Wissenschaft beantwortet werden sollen. Im Hinblick auf das gestiegene Interesse an ein nachhaltiges Forschungsdatenmanagement lädt im Wintersemester 2010/11 das Kolloquium Wissensinfrastruktur ausgewählte Referentinnen und Referenten ein, um mit ihnen gemeinsam am Beispiel datengetriebener Forschung an der Universität Bielefeld die disziplinspezifischen Anforderungen an Speicherung, Management, Zitation und Nachnutzung aus ihrer Forschungsperspektive zu diskutieren.

Sommersemester 2010

Neben ausgewählten Themen wird dieses Semester der Bereich der Primär- und Sekundärdaten aus der Forschung und der damit verbundenen disziplinspezifischen Anforderungen an Speicherung, Management und Zitation einen Schwerpunkt bilden. Darüber hinaus werden Übersichten zu Neuerungen im Kontext allgemeiner Themen wie Informationsarchitektur, Data-Mining/Text-Mining, Maschinelles Lernen oder Suchtechnologie vorgestellt.

Wintersemester 2009/10