Universitätsbibliothek

Die Digitale Bibliothek NRW

Projektleitung/Geschäftsführung:
Hans Ollig (HBZ, Geschäftsbereich Digitale Bibliothek)
Hochschulbibliothekszentrum NRW (HBZ)

Projektförderung:
durch das ehemalige Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, jetzt:
Ministerium für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen (MWF)

Projektlaufzeit:
Vom 01.04.1998 - 31.12.1999: Projektleitung durch die Universitätsbibliothek Bielefeld
Seit 01.01.2000: Geschäftsführung und Übernahme des Routinebetriebes durch das Hochschulbibliothekszentrum NRW (HBZ)

Projektbeschreibung:
Die Digitale Bibliothek NRW soll elektronische Medien für Hochschulangehörige des Landes bereitstellen. Ein Schwerpunkt des Projektes wird die Versorgung von Studierenden im Grundstudium mit Lehrmaterialien sein.
Insgesamt wurden folgende Ziele definiert:

  • Bereitstellung der verteilten Ressourcen unter einer einheitlichen Oberfläche
  • Verknüpfung von Rechercheergebnis und Volltext
  • Kostenreduktion durch Bildung von landesweiten Konsortien
  • Abrechnung kostenpflichtiger Dienste über ein einheitliches Abrechnungssystem

Die Digitale Bibliothek (DigiBib) bietet den (gebührenfreien) Zugang zu internationalen Informationsquellen aller Fachgebiete. Unter einer Oberfläche können eine Vielzahl von Diensten genutzt werden:

  • Parallele Suche in Volltextdatenbanken, Bibliographien und Bibliothekskatalogen (örtlichen, nationalen und internationalen)
  • Individuelle Suche in den Datenbanken
  • Zugriff auf Multimedia-CD-ROMs, elektronische Lehrbücher und CD-ROM-Datenbanken
  • Ausgewählte Links ins WWW
  • WWW-Metasuchmaschine
  • Bestellung über die Online-Fernleihe und Dokumentlieferdienste
  • Verweise auf Online-Bookshops

Internetadresse des Projekts/Ausführliche Informationen:

https://www.hbz-nrw.de/produkte/digibib-loesungen/digibib

Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld