Universitätsbibliothek

ECO4R

Exposing Complex Objects for Repositories

Projektpartner:
Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen (hbz)
Universitätsbibliothek Bielefeld

Projektförderung:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektlaufzeit:
Januar 2010 - Dezember 2011

Projektbeschreibung:
Immer mehr wissenschaftliche Ergebnisse lassen sich nur noch durch sehr komplexe Informationsobjekte angemessen darstellen. Beispielsweise werden wissenschaftliche Veröffentlichungen zunehmend mit zusätzlichen Primärdaten, Visualisierungen oder anderen Ergänzungsmaterialien versehen, die so die wissenschaftliche Arbeit des Einzelnen transparenter und reichhaltiger machen. In diesem Projektvorhaben werden gemeinsam mit dem hbz (Hochschulbiblioothekszentrum Köln) die Möglichkeiten untersucht, komplexe Informationsobjekte mittels zweier Standards - METS und OAI-ORE - standardisiert zu verarbeiten, auszutauschen und Archivsystemen zuzuführen.

Konkret soll die Behandlung komplexer Informationsobjekte aus Open Access-Repositorien am Beispiel von Overlay-Journals und Dissertationssammlungen erfolgen.

Die beteiligten Repositorien werden auf Basis von OPUS und Fedora agieren.

  • Kontextanalyse komplexer Informationsobjekte
  • Entwickung eines Interoperabilitätsdemonstrator
  • Synchronisation zwischen Publikation und Archivierung
  • Source-Code-Release

Internetadresse des Projekts/Ausführliche Informationen:

http://www.eco4r.org/

Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld