Universitätsbibliothek

Hinweise zur Verlinkung von elektronischen Dokumenten in Lernplattformen

Elektronische Dokumente in Lernplattformen

Elektronische Dokumente (wie z.B. Aufsätze aus elektronischen Zeitschriften, E-Books), für die die Bibliothek eine Lizenz erworben hat, können für die Lehre auch innerhalb von Lernplattformen verwendet werden. Erlaubt ist dabei aber nur eine Verlinkung des Volltexts, nicht eine Duplizierung innerhalb der Lernplattform. Die Veranstalter/innen haben also die Möglichkeit per Link in einer Literaturliste o.ä. auf diese Dokumente zu verweisen.

Anders sieht es aus bei elektronischen Dokumenten, die via Open Access zur Verfügung stehen: diese können direkt in einer Lernplattform unter Beachtung der CC-Lizenz eingestellt werden.

On-campus-Zugriff vs. Off-campus-Zugriff

Bei allen lizenzierten elektronischen Dokumenten ist der Aufruf für Nutzer und Nutzerinnen nur dann möglich, wenn sie innerhalb des Campus der Universität Bielefeld auf den Link für das elektronische Dokument zugreifen. Bei Zugriffen von außerhalb des Campus wird der Aufruf des elektronischen Dokumentes hingegen nicht funktionieren. Hochschulangehörige können allerdings von extern auch alternativ über eine VPN-Verbindung zugreifen, um Zugang zu lizenzierten elektronischen Dokumenten zu erhalten.

Verlinkung von Volltexten aus dem Katalog.Plus!

Im Katalog.plus! der Universitätsbibliothek Bielefeld findet man neben den gedruckten Werken auch E-Books und E-Journals unterschiedlicher Anbieter, die einen Zugriff auf den elektronischen Volltext des Dokuments zulassen. Alle lizenzierten E-Books und E- Journals sind vom Campus der Universität Bielefeld frei zugänglich.

Es folgen einige praktische Hinweise zur Verlinkung von Volltexten aus dem Katalog.plus!, gegliedert nach den drei Segmenten (1) Bibliothekskatalog, (2) Artikel und mehr und (3) Web-Dokumente (BASE).

(1) Bibliothekskatalog

Elektronische Dokumente erkennen Sie in der Trefferliste an dem Hinweis "Online verfügbar". Bitte rufen Sie die Trefferanzeige des entsprechenden Titels auf und kopieren Sie den Link zum Volltext, der dort im Titelfeld angeboten wird.
Wenn es sich um eine elektronische Zeitschrift handelt, können Sie auch auf den Link im Titelfeld klicken, der Sie zur Elektronischen Zeitschriftenbibliothek führt und dann dort die Startseite der Zeitschrift aufrufen. Den Link für die Zeitschrift können Sie dann der Adresszeile Ihres Browsers entnehmen. Oder Sie stöbern innerhalb der Zeitschrift noch weiter nach einem bestimten Artikel und verlinken dann den Artikel mit dem angegebenen Artikel-Link. Wenn vorhanden, sollten Sie als Link die DOI oder URN verwenden.

(2) Artikel und mehr

Bitte rufen Sie die Langanzeige eines Titels auf und klicken Sie im Titelfeld auf "Zum Volltext / Nachweis". Sie wechseln dann auf die Webseite des Anbieters des Artikels und finden dort im Idealfall einen Link auf den Artikel im Volltext (z.B. eine DOI), den Sie direkt für die Verlinkung in der Lernplattform verwenden können. Der Zugang zum Volltext ist aber nicht bei allen Artikeln möglich, häufig finden Sie auch nur die Titeldaten und eventuell ein Abstract des Artikels. Bei manchen Anbietern finden Sie den Volltext-Link auch bei der Angabe zum korrekten Zitieren des Artikels. Prüfen Sie daher die angegebenen Hinweise zum Zitieren möglichst sorgfältig. Ein Link, der vom Anbieter selbst angeboten wird, ist der übernahme der Adresse aus der Adresszeile des Browsers vorzuziehen.
Wenn kein Link auf der Beschreibungsseite des Dokuments angegeben ist, besteht auch die Option, dass Sie den Link zum Volltext im HTML- oder PDF-Format benutzen. Dazu muss der Volltext nicht unbedingt aufgerufen werden. Sie können auf den Link zum PDF auch mit der rechten Maustaste klicken und im erscheinenden Kontextmenü "Link-Adresse kopieren" (oder ähnlich-lautenden Eintrag) wählen. Damit ist der Link in der Zwischenablage gespeichert und kann in der Lernplattform eingefügt werden.
Wenn Sie einen Link kopiert und in ihre Lernmaterialien eingefügt haben, sollten Sie immer prüfen, ob der Link im veränderten Kontext auch tatsächlich funktioniert.

(3) Web-Dokumente (BASE)

Bei den Web-Dokumenten, die über die Suchmaschine BASE gefunden werden, finden Sie den Hinweis "Zum Volltext" - sofern vorhanden - bereits in der Kurztiteliste. Die Verlinkung ist analog zu "Artikel und mehr". Auch hier gilt: Es ist besser, einen Link zu benutzen, der vom Anbieter selbst angeboten wird, als den Link aus der Adresszeile des Browsers zu entnehmen.

Bei Treffern, die als "Open Access" gekennzeichnet sind, handelt es sich um frei verfügbare Dokumente, die ggf. auch als Volltext unter Beachtung der CC-Lizenz in die Lernplattform eingestellt werden können.

Wie gibt man eine DOI oder eine URN als anklickbaren Link an?

Bei elektronischen Dokumenten findet man sehr häufig einen sogenannten persistenten Identifier. Vereinfacht gesagt ist dies ein dauerhafter, ortsunabhängiger Bezeichner für eine Ressource. Das kann z.B. eine DOI oder eine URN sein.
Wenn eine DOI oder eine URN vorhanden ist, kann mit diesen Bezeichnern nicht direkt ein ausführbarer Link generiert werden. Eine DOI oder URN sind nur dann direkt als Link ausführbar, wenn sie in voller Länge mit der Domain des Resolving-Dienstes angegeben sind. Wenn man eine DOI oder URN vorfindet, die nicht anklickbar ist, weil nur die DOI/URN selbst, nicht aber die volle Adresse mit der Domain für die Auflösung angegeben ist, muss die Resolver-Domain für die Auflösung hinzugefügt werden.

DOI

Die beim Volltext angegebene DOI:

10.1016/j.knee.2012.09.010

muss mit der Domain

http://doi.org/

am Anfang versehen werden.
Erst dadurch entsteht ein Link, der direkt angeklickt werden kann:

http://doi.org/10.1016/j.knee.2012.09.010

URN

Die beim Volltext angegebene URN:

urn:nbn:de:gbv:089-3321752945

muss mit der Domain

https://nbn-resolving.org/

am Anfang versehen werden.
Erst dadurch entsteht ein Link, der direkt angeklickt werden kann:

https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:089-3321752945

Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld