Universitätsbibliothek

FAQ Digitalisierungsvorschlag

Sie können Werke aus dem Bestand der Universitätsbibliothek Bielefeld mit einem Erscheinungsjahr vor 1900 voschlagen. Der Service erstreckt sich nur auf komplette Werke. Aufsätze oder Teile aus Werken sind ausgeschlossen.
Es werden bei jedem Vorschlag von uns die folgenden Voraussetzungen geprüft, die für eine Digitalisierung erfüllt sein müssen:
  1. das Werk ist nicht urheberrechtlich geschützt (gemeinfrei werden urheberrechtlich geschützte Werke in Deutschland 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers)
  2. das vorgeschlagene Werk ist bisher online noch nicht frei verfügbar
  3. der Erhaltungszustand des Buches erlaubt eine Digitalisierung
Sie recherchieren im Katalog.Plus! nach dem gewünschten Titel, rufen die Langanzeige mit allen Titeldaten auf und klicken auf der rechten Seite auf den Link "Werk zur Digitalisierung vorschlagen". Der Link wird nur angezeigt bei Werken mit Erscheinungsjahr vor 1900.
Werke, die nicht entleihbar und unter Umständen auch nur im Sonderlesesaal einsehbar ist, können digital jederzeit und überall frei genutzt werden. Das Digitalisat kann als PDF-Datei heruntergeladen werden, des Weiteren ist eine komfortable Navigation im Inhalt möglich.
Das digitalisierte Werk steht innerhalb der Digitalen Sammlungen der Bibliothek (Sammlung "Werke aus dem Bestand") zur Verfügung. Es kann dort auch als PDF-Datei heruntergeladen werden.
Wir halten uns beim Scannen an die Praxisregeln der DFG. Die Digitalisate werden in 300dpi, Farbe mit 24bit erstellt.
Eine feste Bearbeitungsdauer können wir nicht angeben. Die Digitalisierung erfolgt so schnell wie möglich. Wir informieren Sie, sobald das Werk in unseren Digitalen Sammlungen bereitgestellt ist und als PDF-Datei heruntergeladen werden kann.
Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld