Universit├Ątsbibliothek Bielefeld

Newsletter der Universit├Ątsbibliothek 2008: Ausgabe 3

1. Neuer Service der Bibliothek: vereinfachte Literaturverwaltung und Wissensorganisation mit Citavi

Seit dem 1. April stellt die Bibliothek mit der Citavi-Campuslizenz den Studierenden, Lehrenden, Forschenden und allen Mitarbeitenden der Universität das Programm zur Literaturverwaltung und Wissensorganisation kostenlos zur Verfügung. Citavi ist eine windowsbasierte Software, die sich problemlos auf einem USB-Stick betreiben lässt und auf allen Rechnern mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem läuft.
Weitere Informationen, die Möglichkeit zum Download und den persönlichen Lizenzschlüssel erhalten Sie unter
Literaturverwaltung und Wissensorganisation mit Citavi.
Hier finden Sie außerdem Termine zu unseren Einführungsveranstaltungen in Citavi.
Wir laden Sie auch herzlich ein, sich an unserem Informationsstand am 24. April in der Unihalle über Citavi zu informieren. Sie finden uns in der Zeit von 10 bis 15 Uhr auf der UniQ-Bühne.

2. Datenbanken, digitale Texte und elektronische Zeitschriften

Das Angebot an digitalen Drucken wurde um drei weitere Werke zum Fachgebiet "Literaturwissenschaft/Germanistik" erweitert:

Dehmel, Richard: Kriegs-Brevier (1917)
Dehmel, Richard: Die Menschenfreunde (1917)
Dehmel, Richard: Zwischen Volk und Menschheit: Kriegstagebuch (1919)

Weitere Werke aus den Beständen der Bibliothek werden folgen und die bereits bestehenden Sammlungen erweitern.

3. Neu: Schließfächer für Koffer

Foto der KofferschließfächerAb sofort können neben den Taschenschließfächern auch Kofferschließfächer genutzt werden. Damit ist jetzt auch das Einschließen eines größeren Koffers möglich.
Die 16 Kofferschließfächer befinden sich auf der Galerie vor dem Eingang der Fachbibliothek Rechtswissenschaft (Eingang TLU). Im Unterschied zu den normalen Taschenschließfächern fällt hier neben den 2, - Euro Pfand auch eine Gebühr von 2, - Euro pro Nutzungstag an.

4. Kurz mitgeteilt

"Alte" Kopierkarten
Die Pappkarten für das alte Kopierverfahren gelten noch bis zum 30.06.2008. Die zweijährige Übergangszeit für die Benutzung der alten Karten endet damit. Eine Auszahlung noch vorhandener Restbeträge ist nicht möglich.

Sonderregelungen wegen der Schließung der Bereiche S0 und S1
Die Bibliothek in den Bauteilen S0 und S1 muss wegen Asbestfunden vorsorglich voraussichtlich drei Wochen geschlossen bleiben. Wir bitten um Verständnis für die vorübergehenden Einschränkungen bei der Bibliotheksbenutzung, die aus Gründen der Fürsorge für alle Nutzerinnen und Nutzer und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leider unvermeidlich sind.
Die aktuellen Informationen zu den Maßnahmen der Universität finden Sie unter
uni.aktuell.
Die Bibliothek ist bemüht, alles möglich zu machen, um die Beeinträchtigung für Nutzer so gering wie möglich zu halten. Wir haben daher folgende Sonderregelungen veranlasst:
Vorsorgliche Schließung der Bibliothek in den Bauteilen S0 und S1 / Sonderregelungen.