skip to main contentskip to main menuskip to footer Universität Bielefeld Play
skip to main content

Coronavirus: Informationen zur Bibliotheksbenutzung

Stand: 24.11.2021


Die Universität Bielefeld befindet sich in einem „Universitätsbetrieb während der Corona-Pandemie“. Auch die Universitätsbibliothek schränkt ihren Betrieb daher weiter ein.

Mit der seit dem 24.11.2021 geltenden CoronaSchVO für NRW, §4 (1), ist die Nutzung von Hochschulbibliotheken nur noch für immunisierte oder getestete Personen zulässig (3G-Regel).

Jede Person, die sich in der Bibliothek aufhält, ist verpflichtet, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt. Hierzu sind die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sogenannte AHA-Regeln) zu beachten.

Personen mit Symptomen von Atemwegserkrankungen (sofern nicht ärztlich abgeklärte anderweitige Ursache) oder Fieber dürfen sich generell nicht in der Bibliothek aufhalten.

Grundsätzlich ist zwischen Personen ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten.

In den Räumlichkeiten der Bibliothek besteht für alle Besucher*innen auf den Verkehrswegen die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske. Mit Tragen einer medizinischen Maske kann der Mindestabstand auf den Verkehrswegen in der Universitätsbibliothek (außer an den Arbeitsplätzen) ausnahmsweise unterschritten werden. An den festen (Sitz-)Arbeitsplätzen entfällt die Verpflichtung zum Tragen einer Maske, da hier der Abstand von 1,5m eingehalten wird.

Die weiteren derzeit geltenden Regelungen sind in der Organisationsverfügung der Universität vom 23.03.2020 zusammengefasst.


Besondere Regelungen

Mit der seit dem 24.11.2021 geltenden CoronaSchVO für NRW, §4 (1), ist die Nutzung von Hochschulbibliotheken nur noch für immunisierte oder getestete Personen zulässig (3G-Regel). Ohne 3G-Nachweis ist kein Bibliotheksbesuch möglich. Auch Rückgaben von entliehenen Medien am Terminal oder Selbstverbucher oder die Abholung von Vormerkungen/Fernleihen und andere kurze Bibliotheksnutzungen sind nicht zulässig ohne 3G-Nachweis.

Für Ihren Bibliotheksbesuch benötigen Sie den roten oder grünen Punkt aus dem Testzentrum an der Universität im Gebäude X als Nachweis, dass Sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Das negative Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Der Punkt ist ausschließlich im Testzentrum im Gebäude X erhältlich. (Weitere Informationen zum Verfahren in unserem Blog-Beitrag.)

Außer dem roten oder grünen Punkt berechtigen keine anderen Nachweise, z.B. Impfpass oder digitales Impfzertifikat oder Testzertifikat, zum Betreten der Bibliothek.

In der Bibliothek stehen 600 buchbare Einzelarbeitsplätze zur Verfügung. Darin enthalten sind 50 PC-Arbeitsplätze sowie 100 Videokonferenz-Arbeitsplätze für die Teilnahme an digitalen Lehrveranstaltungen.

Außerdem stehen 15 buchbare Diskussionsräume unterschiedlicher Größe für Gruppenarbeit zur Verfügung. Wegen des einzuhaltenden Mindestabstands von 1,50 m ist die maximale Personenzahl begrenzt; sie richtet sich nach der Größe des Raumes und wird im Buchungssystem und an den Eingängen zu den Diskussionsräumen angegeben.

Alle buchbaren Arbeitsplätze und Diskussionsräume stehen nur Studierenden der Universität zur Verfügung und müssen online reserviert werden. Bitte beachten Sie die Anleitung und Nutzungsregeln zur Reservierung sowie unsere Datenschutzerklärung.

An den Arbeitsplätzen und in den Diskussionsräumen entfällt die Verpflichtung zum Tragen einer Maske, da hier der Abstand von 1,50 m eingehalten wird.

Tischapparate werden derzeit nicht angeboten.

Darüber hinaus ist die Nutzung von besonders gekennzeichneten PC-Arbeitsplätzen nur für Kurzzeitrecherchen, z.B. für Recherchen im Katalog.plus!, möglich. Eine Reservierung ist hier nicht erforderlich.

Der Sonderlesesaal im Informationszentrum im Bauteil U0 / UHG ist von Mo-Fr, 8.00-18.00 Uhr, geöffnet.

1. Ausleihe und Rückgabe

Zur Ausleihe und Rückgabe von Medien nutzen Sie bitte vorrangig die Selbstverbucher, zusätzlich sind die Ausleihterminals mit Bibliothekspersonal besetzt.

Alternativ können entliehene Medien auch per Post an folgende Adresse geschickt werden: Universitätsbibliothek, Zentrale Leihstelle, Universitätsstr. 25, 33615 Bielefeld.

2. Sonderausleihen für präsente Bücher

Studierende der Universität Bielefeld können präsente Literatur mit Ausnahme von Zeitschriften und Loseblattsammlungen ausleihen. Es können bis zu 5 Medien ausgeliehen werden. Die Leihfrist beträgt eine Woche. Eine Verlängerung ist nicht möglich.

Bücher in Semesterapparaten können nur mit Genehmigung des Dozenten / der Dozentin ausgeliehen werden. Für Ausleihanfragen wenden Sie sich an die Semesterapparats-Sachbearbeiter*innen.

Ihre aktuellen Leihfristen entnehmen Sie bitte Ihrem Ausleihkonto.

3. Ausgabe von Testverfahren (Testothek)

Die Ausleihe von Testverfahren ist nur von Montag – Freitag, in der Zeit 13-14 Uhr am Terminal in Bauteil T möglich.
WICHTIG: Die zur Ausleihe gewünschten Testverfahren müssen zuvor per E-Mail an testothek.ub@uni-​bielefeld.de bestellt werden.

Gebührenzahlungen können ausschließlich per Überweisung vorgenommen werden.

Die Bankverbindung lautet:

Universität Bielefeld
Landesbank Hessen-Thüringen
IBAN: DE 46 3005 0000 0000 061036
SWIFT-BIC: WELADEDDXXX
Als Verwendungszweck geben Sie bitte die Nr. "12100301" und die Ausweisnummer Ihres Bibliotheks- bzw. Studierendenausweises an.

Die Erstellung von Ersatzkarten bei Verlust erfolgt zurzeit nur nach Terminvereinbarung in der Zentralen Leihstelle (U1).
Kontakt: Telefon 0521-1064036 oder per Mail zl.ub@uni-bielefeld.de


back to top