slanted W3C logo

Aggregieren von Kostendaten zu OA-Monographien im OpenAPC-Projekt

Christoph Broschinski





OpenAPC: Übersicht

OpenAPC

Bisherige Datensammlungen:

  1. APC-Datensatz: OA-Artikel mit APC-Kosten
    • 109.047 Einträge
    • 265 beteiligte Einrichtungen
    • 214.509.142€ aggregierte APC-Kosten
  2. TA-Datensatz (Transformative Agreements): OA-Artikel ohne APC-Kosten, basierend auf anderen Abrechnungsmodellen
    • 35.421 Einträge
    • 214 beteiligte Einrichtungen
    • Daten aus 13 Transformationsverträgen (Beispiel: Springer Compact, DEAL)

Bereitstellung der Daten

Datenschema/Datenverarbeitung

institutionperiodeurodoiis_hybridpublisherjournal_full_titleissnissn_pissn_eissn_llicense_refin_crossrefpmidpmciduturldoaj

Publikationstypen in OpenAPC

Bislang hat sich OpenAPC auf einen einzigen Publikationstyp beschränkt, nämlich Zeitschriftenartikel (APC = Article Processing Charge)

Bei Dateneinreichungen: Ausfiltern von Nicht-Artikeldaten während der Verarbeitung mittels Crossref, beispielsweise:

Erweiterung auf OA-Bücher

OpenAPC erweitert ab Juli 2020 seinen Fokus und aggregiert nun auch Kostendaten zu Publizieren von OA-Büchern/Monographien (BPCs = Book Processing Charges).

  1. Zunehmende Verbreitung
  2. Besseres Abdecken der akademischen Publikationskultur: OpenAPC-Artikeldatensatz MINT-lastig, Bücher in Sozial/Geisteswissenschaften wichtiger
  3. Zunehmende Fördermöglichkeiten, beispielsweise durch:

Kooperation mit Knowledge Unlatched, Bereitstellung eines Initialdatensatzes zu ~1000 OA-Büchern durch KU

Vorüberlegungen:

  1. Fokus zunächst nur auf (vollständige) OA-Monographien/Sammelbände, keine einzelnen Kapitel
  2. Neuer Datensatz mit eigenem Datenschema erforderlich
  3. Geändertes Identifier-Handling (Artikel: DOI, Bücher: DOI + ISBN)
  4. Geänderter Anreicherungs-Workflow mit anderen Metadatenquellen
  5. Workflow muss heterogene Publikationstypen innerhalb einer Einreichung erkennen und verarbeiten können

Datenschema für OA-Bücher

Bestehendes OpenAPC-Schema für Artikel:

institutionperiodeurodoiis_hybridpublisherjournal_full_titleissnissn_pissn_eissn_llicense_refin_crossrefpmidpmciduturldoaj

Pflichtfeld

Pflichtfeld, falls keine DOI vorhanden

Neues Schema für Bücher:

institutionperiodeurodoibacklist_oapublisherbook_titleisbnisbn_printisbn_electroniclicense_refin_crossrefdoab

Pflichtfeld

Pflichtfeld, falls keine DOI vorhanden

Empfohlene Angabe

Anreicherungsworkflow für OA-Bücher

Ergebnisse

  1. BPC-Datensatz
  2. BPC-Treemap

Fragestellungen & Mögliche Probleme

  1. Ist die Abdeckung durch Metadatenprovider bei OA-Büchern hoch genug, um dieselbe Automatisierung wie bei der Verarbeitung von Artikeldaten zu erreichen?
    • Problematisch, falls eine signifikante Anzahl von Werken weder im DOAB noch in Crossref gelistet ist
  2. Teilfinanzierung durch Fonds/Förderer: Bei APCs unüblich, bei BPCs hingegen verbreitet
    • OpenAPC bildet die Kosten des OA-Publizierens ab, nicht die (Teil-)kosten eines Fonds/einer Einrichtung!
    • Bei Teilfinanzierung muss die volle vom Verlag erhobenen BPC gemeldet werden.
    • Diese Einschränkung muss ausdrücklich kommuniziert werden!