Online-Auskunft A-Z

Universitätsbibliothek

Kolloquium Wissensinfrastruktur

Die Veranstaltung ist offen für alle. Wer jeweils am Vortag eine Einladung erhalten möchte, kann sich in den E-Mail-Verteiler eintragen.

Programm im Sommersemester 2019

Thema Repository-Interoperabilität aus den Perspektiven des DINI-Zertifikats 2019 und der OpenAIRE Interoperability Guidelines 4.0
Inhalt Das "DINI-Zertifikat" formuliert in Form eines Kriterienkatalogs Mindestanforderungen an Open-Access-Repositorien und -Publikationsdienste für das wissenschaftliche Publizieren. Die "OpenAIRE Guidelines" geben Empfehlungen für eine standardisierte Metadatenbeschreibung über wissenschaftliche Ergebnisse und deren Austausch mit der OpenAIRE-Infrastruktur. Kürzlich wurden ein Entwurf des "DINI-Zertifikats für Open-Access-Publikationsdienste 2019" und die "OpenAIRE Guidelines for institutional and thematic repository managers 4.0" veröffentlicht. Der Vortrag fokussiert auf die sich dadurch ergebenden erweiterten und neuen funktionalen wie qualitativen Anforderungen an Open-Access-Publikationsinfrastrukturen. Als Beispiele seien genannt die Integration der ORCID als Autorenidentifier, die Unterstützung neuer Publikationstypen (Forschungsdaten, Software), die Widerspiegelung rechtlicher Anforderungen aufgrund der Änderungen des Urheberrechts, die Integration mit Forschungsinformationssystemen und anderes mehr. Der Vortrag beleuchtet Hintergründe und Umsetzungen für Neuerungen und versucht einen Vergleich der Interoperabilitäts- und Standardisierungsbemühungen auf nationaler und europäischer Ebene.
Referenten Friedrich Summann
Jochen Schirrwagen
Bibliothek
Termin Fr., 05.04.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Präsentation PDF
Thema Wie gut sind meine Forschungsdaten?
Inhalt Der Vortrag handelt von den Ergebnissen der im Conquaire Projekt entwickelten Quality Checks. Diese sind in die GitLab Architektur der Uni Bielefeld integriert und überprüfen Daten innerhalb eines GitLab-Repositories automatisiert auf syntaktische und semantische Korrektheit. Als Ergebnis wird ein Badge generiert, welches als Indikator die Datenqualität des jeweiligen GitLab-Repositories anzeigt und ebenfalls bei einer Datenpublikation in PUB angezeigt wird, sobald Daten direkt aus GitLab veröffentlicht werden.
Referenten Fabian Herrmann
TechFak
Cord Wiljes
Bibliothek
Termin Fr., 12.04.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Präsentation PDF
PDF
Thema DEAL – Erster Vertragsabschluss und mögliche Auswirkungen auf Geschäftsprozesse an der UB Bielefeld
Inhalt Auf Empfehlung der Universitätsbibliothek haben die Bibliothekskommission und das Rektorat der Universität Bielefeld den Beitritt zum DEAL-Wiley-Konsortium fristgerecht zum 18.04.2019 beschlossen. Der Vortrag stellt den ersten Vertragsabschluss in den Kontext der laufenden Open-Access-Transformation und gibt einen Ausblick auf kommende Veränderungen der Open-Access-Publikations- und Medienbearbeitungsworkflows an der UB Bielefeld.
Referenten Dirk Pieper
Bibliothek
Termin Fr., 03.05.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Präsentation PDF
Thema Neue Open-Access-Transformationsmodelle jenseits von DEAL
Inhalt Der DEAL-Wiley-Vertrag dominiert derzeit die Diskussion um die Open-Access-Transformation. Doch werden in seinem Schatten auch ganz andersartige Modelle konzipiert: Subscribe to Open, Evidence-based Open Access, sowie das kooperative Deutschlandkonsortium. Der Kontaktpunkt stellt diese neuen, teils selbst entwickelten Finanzierungs- und Geschäftsmodelle für Open-Access-Bücher und -Zeitschriften vor.
Referenten Alexandra Jobmann
Dr. Nina Schönfelder
Bibliothek
Termin Fr., 10.05.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Präsentation PDF
Thema Data Literacy – das „Lesen lernen“ des 21. Jahrhunderts? - Das Data Literacy Education Projekt (aka DatKom)
Inhalt Der planvolle und kritische Umgang mit Daten ist eine grundlegende Kompetenz in einer zunehmend digitalen und datengesteuerten Welt. Studierende benötigen Datenkompetenz, um in Zukunft in allen Sektoren und Disziplinen wissenschaftlich und gesellschaftlich handlungsfähig zu sein und die digitale Transformation zu gestalten. Das Projekt „Data Literacy Education“ an der Uni Bielefeld zielt darauf ab, Datenkompetenz als Lehr- und Lernziel universitätsweit zu verankern und das Bewusstsein für die Bedeutung und Notwendigkeit von Daten(-kompetenz) zu schärfen.
Referenten Dr. Juliane Theiß
Dez. IM/HE, BiCDaS
Termin Fr., 17.05.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Präsentation PDF
Thema Vom Bestellzettel zu ELi:SA: (halb-)automatisierte Erwerbungsworkflows in der Bibliothek
Inhalt Erwerbungsgeschäftsgänge nehmen einen beträchtlichen Teil der bibliothekarischen Arbeit ein. Was früher auf zetteln passierte verlagerte sich ab Mitte der 90er Jahre auf die Email. Leider war dieses Verfahren nur der Technik nach digital, nicht aber dem Geiste nach. Dies hat auch der Landesrechnungshof vor vielen Jahren kritisiert. Im Zuge der digitalen Strategie, sowohl der Universität als auch der Bibliothek, wurde mit ELi:SA ein Tool eingeführt, dass einen medienbruchfreien Erwerbungsworkflow erlaubt. Daneben lassen sich für den Wissenschaftlichen Dienst der UB Erwerbungsprofile anlegen und lieferantenunabhängig bearbeiten.
Referenten Vitali Peil
Bibliothek
Termin Fr., 24.05.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Präsentation PDF
Thema Data Science Tools zur Anaylse des globalen Repository-Netzwerks
Inhalt Der Vortrag skizziert technischen Möglichkeiten, das globale Publikationsnetzwerk und seine Entwicklung zu analysieren und zu beschreiben.
Seit 2004 fallen zahlreiche Metadaten im BASE-Umfeld an: insbesondere Publikationsmetadaten, Metadaten zu den Quellen, Indexdaten und damit verbunden Informationen, die zu den Quellen die Verteilung bei Publikationsstyp, Publikationsdatum, Sprache des Dokuments, OA Status und Lizenzinformationen liefern.
Skizziert wird das Konzept eines Monitoring-Systems inklusive des Datenflusses und der zu implementierenden Schnittstelle.
An einigen konkreten Beispielen wird prototypisch gezeigt, wie mit geeigneten Tools eine visuelle Umsetzung implementiert wurde und erweitert erden kann.
Referenten Dirk Pieper
Friedrich Summann
Bibliothek
Termin Fr., 31.05.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Präsentation PDF
Thema Kompetenzzentrum Forschungsdaten - Ein Erfahrungsbericht
Inhalt Seit November 2018 existiert das Kompetenzzentrum Forschungsdaten, das eine Erweiterung der bis dahin bestehenden Kontaktstelle Forschungsdaten darstellt. Im Vortrag wird über die Aufgaben und Tätigkeiten des Kompetenzzentrums berichtet, über aktuelle Entwicklungen, Bedarfe und vor allem die Erfahrungen, die im ersten halben Jahr nach der Gründung gesammelt wurden.
Referenten Edith Rimmert
Cord Wiljes
Bibliothek
Dr. Maik Stührenberg
BITS
Termin Fr., 14.06.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Präsentation PDF
Thema Hamburg Open Science - ein Programm zur Förderung offener Wissenschaft auf Landesebene
Inhalt

Hamburg Open Science (HOS) ist ein durch das Land Hamburg gefördertes Programm, das 2018 startete und noch bis mindestens Ende 2020 läuft. Auftrag des Programms ist, Open Science-Bemühungen in Hamburg zu unterstützen und sichtbarer zu machen. Dies geschieht durch das Bereit- und Sicherstellen einer entsprechenden technischen Infrastruktur, und dem Fördern eines kulturellen Wandels hin zu Openness.

Neben der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG) sind die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (SUB) und alle öffentlichen Hochschulen des Landes Hamburg beteiligt. In unseren Kurzvorträgen wollen wir das Programm kurz als Ganzes präsentieren, um dann auf die Teilprojekte einzugehen, die von der SUB mit durchgeführt werden. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Sichtbarmachung von Open Science, modernes Publizieren, Repositorien und Aggregation/Discovery von Metadaten.

Weiterführende Informationen unter www.hamburg.de/openscience
Referenten Stefanie Bentrup
Jan Frederik Maas
Isabella Meinecke
SUB Hamburg
Termin Fr., 28.06.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Thema BibControl – ein Statistiktool für Bibliotheken
Inhalt In allen Organisationen, auch in Bibliotheken, werden für verschiedene Zwecke statistische Auswertungen der eigenen Aktivitäten benötigt: Es gilt einerseits Rechenschaft darüber abzulegen, wie und wofür die zugewiesenen Ressourcen verwendet wurden, andererseits informieren Nutzungsdaten darüber, für welche Zwecke Ressourcen zukünftig eingesetzt werden sollten.
BibControl ist ein statistisches Analysetool, dass die Universitätsbibliothek seit Anfang 2019 einsetzt. Der Vortrag stellt die Software vor, erläutert warum, wie und wofür sie eingesetzt wird und welche Personengruppen davon betroffen sind.
Referenten Silvia Herb
Susanne Schicke
Bibliothek
Termin Fr., 05.07.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Thema MOOCs und OER: ein Post Mortem
Inhalt Frei zugängliche Angebote wie massive offene Online-Kurse (MOOCs) und offene Lehr-/Lernmaterialien (OER) zeigen in der Praxis überraschende Effekte, ungeahnte Gefahren und ungenutzte Möglichkeiten. Jörn Loviscach (https://j3L7h.de/) berichtet als produzierender Lehrender diverser MINT-Fächer über seine Lektionen aus Tausenden von Videos, fünf Online-Kursen sowie zahlreichen frei verfügbaren Texten und Programmen.
Referenten Jörn Loviscach
FH Bielefeld
Termin Fr., 12.07.2019, Beginn 09:00 Uhr, Dauer: 60 Minuten
Ort Raum L3-108
Präsentation Youtube

Zurück zur Übersicht

Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld Universität Bielefeld Universitätsbibliothek Bielefeld